Chinakohl

Der Chinakohl stammt, wie der Name sagt, aus China. Er ist vermutlich eine Kreuzung zwischen dem chinesischen Blattgemüse «Pak-Choi» und einer Rübenart. In der asiatischen Küche spielt er eine sehr wichtige Rolle. Er ist heute in der Schweiz das ganze Jahr erhältlich, im Winter wird er eingelagert. Die Blätter eignen sich hervorragend zum Füllen mit Hackfleisch, oder als Zugabe zum Eintopf. Obwohl er ein Kohl ist, hat er einen neutralen Geschmack und verursacht keine Blähungen.