Rettich

Als Kreuzblütler ist der Rettich wichtig in der Krebsprävention. Man geniesst ihn als Salat oder Saft. Rettich lässt sich roh aber auch gedünstet oder eingelegt verzehren. Die im Rettich enthaltenen enthaltenen Senföle sorgen dafür, dass der Rettich so angenehm scharf schmeck. Die Schärfe lässt sich durch Dünsten oder etwas Salz mildern. Rettich regt den Stoffwechsel an. Bei Husten wirkt der Rettich schleim- und krampflösend.